Tag der Vereine 2013 in Homberg
27.06.2013
Der Tag der Vereine fand dieses Mal wieder in Homberg statt, zusammen mit dem Brunnenfest. Die Vereine präsentierten sich am Sonntag, den 2. Juni auf dem Bismarckplatz rund um den Brunnen. Wir Funkamateure hatten einen Platz ziemlich in der Ecke. Aber es lag nicht allein daran, dass der Zulauf so gering war. Im Vergleich zu anderen Vereinen ging es uns noch einigermaßen gut. Der Tag der Vereine ist nicht zu vergleichen mit irgend einem Kinderfest. Der Anteil der Kinder war also ziemlich gering. Unser Morsespiel war demnach nicht so sehr gefragt.
Der Landtagsabgeordnete Rainer Bischoff und der stellvertretende Bürgermeister von Rheinhausen, H. Hummel haben uns besucht und sich an der Morsetaste versucht. Es hat ihnen sichtbar gefallen. Auch Frau Lenders vom Freundeskreis Lebendige Grafschaft gab sich die Ehre.
Bemerkenswert und von vielen bestaunt war die eindrucksvolle, selbstgebaute Loopantenne von Werner, DL5EBP. Dafür interessierten sich nicht nur Funkamateure. Es ergaben sich immer wieder interessante Gespräche zum Thema Amateurfunk. Mancher Gast hat sicher einiges an Informationen mitgenommen.
Hans-Peter, DL9EBA, hatte eine traditionelle Funkstation aufgebaut. Als es an einem Mantelwellenfilter fehlte, wurde kurzerhand eines hergestellt, auf einen Zollstock gewickelt. Auch für den Digitalfunk hat sich hier und da jemand interessiert. Unter den Gästen gaben sich einige als Funkamateuren aus den umliegenden Vereinen zu erkennen, man konnte also auch ein wenig fachsimpeln.
Als Unterkunft hatten wir wieder den stabilen Pavillon des Distrikts aufgebaut und mit mehreren DARC-Plakaten ansehnlich dekoriert. Tische und Bänke kamen aus unserem Clubkeller.
Als Resume kann man festhalten: Wir waren da und haben Amateurfunk präsentiert.

DJ4RP